Wow. Jetzt hat Tanja Argumented Reality gleich zum Wissensformat erklärt…

Was machen wir eigentlich? Wir bringen Philosophie und Menschen, Organisationen und Unternehmen zusammen.Indem wir unterhalten. Argumented Reality ist Show, Workshop, smarte Unterhaltung und angewandte Philosophie. Zu Themen wie Künstliche Intelligenz, Big Data, Zukünfte, Neue Arbeit, Nachhaltigkeit, Diversity oder eben… Wissen.

Was hat Philosophie denn mit Wissen zu tun? Eigentlich ist Philosophie ja Liebe zur Weisheit. Ich denke aber, dass Wissen und Weisheit zusammenhängen. Weisheit hat, wer weiß, dass er*sie nichts weiß. Positiv ausgedrückt: Weisheit ist Wissen darüber, wie man etwas weiß. Ein anderes Wort, was wir dieser Weisheit geben, ist Theorie. In einer Theorie fassen wir zusammen, was wir über einen bestimmten Wissensbereich denken: Wir bewerten das Wissen, ordnen es ein und gestalten seine zukünftige praktische Verwendung. In dem Sinne ist nichts praktischer als eine gute Theorie. Denn die Theorie ist es, mit der wir aus vielen einzelnen Wissensbestandteilen eine gemeinsame Welt, einen gemeinsamen Arbeitszusammenhang oder ein gemeinsames Projekt gestalten.

Wer bin ich? Ich habe Philosophie und Szenische Künste in Berlin und Hildesheim studiert. Bevor ich Argumented Reality gründete, arbeitete ich in der Werbung, am Theater und war Co-Gründer eines Startups für Digital Storytelling.

Worum wird es in meinem Impuls gehen? Ich erzähle euch etwas darüber, wie man überhaupt etwas wissen kann. Aristoteles unterschied zum Beispiel fünf verschiedene Arten des Wissens! Dann überlegen wir gemeinsam, was es bedeutet zu wissen, wie man etwas weiß. Und ich mach euch einen Vorschlag dazu, warum die Antwort auf diese Frage in meinen Augen ganz viel mit Wissen in 3D aka Storytelling zu tun hat.

Ich freu mich auf die erste WissVibes!