Wissend is the new sexy.

Kategorie: Allgemein Seite 1 von 6

BUCH DER WOCHE Nr 46 : Aber Töchter sind wir für immer von Christiane Wünsche

In die Rolle des Kindes werden wir hineingeboren. Wir sind Töchter und Söhne von Anfang an. Die ersten Bindungspersonen sind die prägendsten und wichtigsten Menschen für eine lange Zeit unseres Lebens. Dabei wirken sich Lebenserfahrungen unserer Eltern auch auf uns aus, auch wenn wir diese selbst nicht miterlebt haben. Christiane Wünsche zeichnet in “Aber Töchter sind wir für immer” ein zartes Soziogramm einer Familie. Im Wechsel zwischen den verschiedenen Sichtweisen und einer allwissenden Erzählperspektive wird das feine Netz der Familiäre und soziale Dynamiken sichtbar. 

Lieber Youtube-Videos statt Schwimmkurs

Yoga fällt gerade aus. Also brauche ich etwas anderes zum Ausgleich meiner Schreibtischtätigkeit. Der Bruder meinte mal “Geh doch schwimmen, ist gut für den Rücken und schont die Gelenke”. Hört sich an wie eine Empfehlung für ältere Menschen. Ich bin dem Rat trotzdem eine Zeit lang gefolgt. Dann versandete die Gewohnheit in geschlossenen Schwimmbädern unter Corona. Jetzt fällt also Yoga aus und mir fiel wieder ein, dass ich eigentlich ganz gerne schwimmen ging.

Von wem sollte man lernen?

Ganz egal, welche Haltung man vertritt, es scheint allgemeiner Konsens zu sein, dass Lernen wichtig ist und als solches nie aufhört oder aufhören sollte. Was man dabei lernen soll, ist sicher individuell unterschiedlich, Geschmacks- und Ansichtssache.

Tempo. Tempo. Geschwindigkeit beim Lesen.

In der Schule habe ich es gehasst, wenn wir im (Deutsch-)Unterricht reihum laut einen Absatz vorlesen mussten. Ich war so aufgeregt, hatte Angst etwas falsch zu machen, dass ich mich erst recht verhaspelte, ins Stottern geriet und alle Buchstaben zu einer einzigen grauen Masse verschwammen. Und im Kontrast dazu, wenn ich nicht musste, habe ich eine Pferde-Geschichte nach der anderen weggeatmet. Habe mein Taschengeld eisern zusammengehalten, damit ich mir den nächsten Band von “Sommer auf dem Ponyhof” (oder wie auch immer die Bücherreihe hieß, meist ein schwarzes Pferd auf dem Cover, falls jemensch Tipps dazu hat, ich freue mich 🙂 ) kaufen konnte. Später kamen dann die dicken Harry-Potter-Wälzer, Eragon der Drachenreiter und auch Klassiker wie Bambi oder Unten am Fluss dazu.

Buch der Woche 43: 1918 – Die Welt im Fieber von Laura Spinney

Montag gestand ich meine Liebe zu Viren – und diese Woche schließe ich mit Laura Spinneys im original 2017 erschienenen Buch mit dem Untertitel „Wie die Spanische Grippe die Gesellschaft veränderte“ an.

Perspektivwechsel: Die Welt der Viren verstehen

Viren sind fies, aber sie sind auch verdammt faszinierend. In den letzten zwei Jahren haben wir alle mehr über Viren gelernt, als uns lieb ist… aber meine Liebe für Viren ist ungebrochen. Heute teile ich warum und empfehle mein liebstes Modellierungs-Game!

BUCH DER WOCHE Nr. 41: Das Leuchten im Grenzland von Pirmin Beeler

Dieses Buch stand auf keiner Liste und ich hatte es kein bisschen auf dem Schirm. Bilderbücher und Graphic Novels passieren bei mir wahrscheinlich eher, als dass ich gezielt nach ihnen suche. Ich stöberte durch einen Comicladen, auf der Suche nach einem schönen Geschenk und da stand es, ganz am Rand eines Regals. Fast versteckt. Das Weiche der verflossenen, gedeckten Aquarellfarben und die harten Kanten der groben Zeichnung fing meinen Blick.

Ist die Stimme in deinem Kopf Kritiker oder Coach? Klingt sie wie Morgan Freeman oder Captain Janeway?

Erinnert ihr euch noch an Scrubs? JD („Jay-Dee“) ist darin der Hauptprotagonist und dessen gedanklichen Selbstgespräche führen das Publikum durch den Alltag einer Ärzte Clique in einem amerikanischen Krankenhaus – mit allem Chaos, Drama, Witz und Charme. Ich persönlich erkenne mich beim inneren Dialog des teils unsicheren, emphatischen, verpeilten Arztes wieder und bis vor kurzem dachte ich, dass jeder Mensch eine innere Stimme hat bzw. hört. MIT NICHTEN! Hier scheiden sich nämlich die Geister, im wahrsten Sinne des Wortes. Während die meisten in meiner nicht repräsentativen Mini-Umfrage diesen inneren Kommentierenden kennen, fiel eine Freundin völlig aus den Wolken: „Ich hielt JDs Selbstgespräche immer für eine völlig absurde (wenn auch unterhaltsame) Idee! Wie soll man bei dem ganzen Gelaber einen klaren Gedanken fassen?!“.

Egal, ob du nun tatsächlich eine Stimme hörst oder nicht, spielt der innere Kritiker/die innere Kritikerin oder Schweinehund eine große Rolle bei den angeblich bis zu 35.000 Entscheidungen, die du am Tag triffst* – und kann sich positiv oder negativ auswirken. Auch darum soll es in diesem Artikel gehen.

Lernen, Lernen, Popernen – Der Unterschied zwischen Lernen und Lernen

Vor einigen Jahren war das Computerspiel „Guitar Hero“ sehr beliebt. Um es spielen zu können, benötigt man eine Spiele-Konsole, einen Gitarren-ähnlichen Controller mit Tasten statt Bünden und das Spiel an sich. Später fliegen zu Musik bunte Balken über den Bildschirm, die man im richtigen Rhythmus und den passenden Tasten zum richtigen Moment treffen muss. Im Spielverlauf werden die Musikstücke immer schwieriger und schneller. Für das gleiche Geld kann man sich eine preiswerte E-Gitarre und einen kleinen Verstärker kaufen und wenn man statt der Spielzeit Gitarre übt, könnte man hinterher E-Gitarre spielen.

BUCH DER WOCHE Nr. 35: Bienen von Sabine Müller-Waltle

Ich wünschte es gäbe alle Sachbücher im Comic-Style! Sabine Müller-Waltle ist Illustratorin und Graphic Recorderin und hat ein Herz für Bienen – mit 2 eigenen Bienenvölkern im Garten und diesem 68-Seiten-Büchlein tut sie „ihren Teil für den Erhalt des in ihren Augen wichtigsten Nutztieres“ – und wir? Wir können die herrlich aufbereiteten Daten, Fakten und Fun Facts zur Biene wie ein Honigbrot verschlingen! Dabei sind die Wissensbissen mit so wunderbaren Bienencharaktern gespickt, dass man völlig unbemerkt plötzlich Bienenprofi ist. Ein Comic-Buch für Erwachsene, Kinder, und gemeinsam für die den Erhalt der kleinen Wunderwesen.

Bienen – jede Menge spannende Fakten rund um die Biene – Sachbuch im Comic Syle ist für 12,90 Euro erhältlich.

Seite 1 von 6

© 2021 - sketchnotelovers & eigenlob